Pilzwanderung Oktober

Am Samstag, dem 13. Oktober 2012 trafen sich die Mitglieder des Erzgebirgischen Heimatvereins am Hohen Forst bei frischem, aber schönen Wetter  mit Herrn Prause, einem erfahrenen Pilzberater aus Langenbach. Er gab uns zuerst einige interessante Informationen über die Pilze. Wußten Sie zum Beispiel, dass es bei uns an die 3000 Pilzarten gibt, die sichtbare Fruchtkörper ausbilden?

Belehrt über die Gefahren beim Pilzesammeln und das Verhalten bei Vergiftungen starteten wir zum praktischen Teil unserer Pilzwanderung. Wir waren überrascht, was es trotz des fortgeschrittenen Oktobers noch alles zu finden gab. Der Fachmann erklärte uns die Standorte der verschiedenen Pilze und machte uns auf ihre Verstecke aufmerksam.

Gemütlich streiften wir durch den Herbstwald, teils entlang der Wegränder, teils durch die Schonungen. In den guten 2 Stunden konnten wir dann gemeinsam Pilze aus über 40 verschiedenen Arten zusammentragen. Der Pilzberater bestimmte am Ende noch einmal unsere Funde und sortierte unsere Körbe sorgfältig. Natürlich werden wir uns nicht alle der gesehenen Arten merken  können, aber zwei bis drei gute Speisepilze mehr wandern zukünftig sicher mit in unsere Pfanne. Dieser Vormittag bescherte uns also sogar noch eine leckere Mahlzeit.  

Wir bedanken uns bei Herrn Prause herzlich für diesen abwechslungs- und lehrreichen Vormittag, den wir zum Üben  und Festigen im kommenden Jahr gerne einmal wiederholen werden!

 Pilzwanderung mit Herrn Prause