Wind Sand Sterne

Ja, es gibt sie, die Nachfolger Anton Günthers!
Oftmals trohnt unser unvergessener Heimatsänger ja über aller erzgebirgischen Mundartdichtung - und sicher, er ist ja auch einer der bedeutendsten Erzgebirger! 

Doch es gibt immer wieder Leute, die seine einmaligen Lieder nicht nur aufbewahren, sondern auch und vor allem das Feuer seines Wesens weitertragen. Stefan Gerlach mit seinen Freunden gehört zu diesen glücklichen Menschen. Er schreibt und singt autentische Lieder über die Probleme und Fragen und Probleme der heutigen, schnelllebigen Zeit, die einfach nur gut tun. Und das ganz im Stil und des alten Gottesgabers.

Wie in seinem Buch "In meiner Spur" (auf dessen Fortsetzung die Fans alle schon warten) nachzulesen ist, schafft er authentisch den "Spagat" zwischen Bob Dylan und Erzgebirgischer Folklore. Wer ihn kennt, weiß dass das eigentlich gar kein Widerspruch ist. Es geht um Leben, Lebensfreude und vor allem um menschliche Werte.

Wer einmal  'Original Erzgebirger' kennenlernen will, der sollte unbedingt einmal ein Konzert von Stefan und seiner Band besuchen. Nicht nur Frontmann Stefan, auch seine Freunde verkörpern die innige Heimatliebe, die Achtung vor unseren Wurzeln und unserer Sprache aber auch den Spaß und die Freude am Musizieren. Es macht einfach Spaß, ihnen zuzuhören.

P.S
Stefan wird demnächst auch im Kino in der Produktion "The Sound of Heimat" zu sehen sein: Volksmusik fern ab vom - verzeihung- ein wenig inflationären Musikantenstadl.